5. Juli 2022

Im Test: GATE Vol. 3

 

Vol. 3
ゲート 自衛隊 彼の地にて、斯く戦えり
Transkription: Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri

Publisher (DE): Anime House
Medium: Bluray und DVD
Veröffentlicht am: 28. April 2017
Preis: ~26€

Informationen
GATE: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri erschien zuerst 2006 als Roman-Reihe, aus der Feder von Takumi Yanai und die Illustrationen stammen von Daisuke Izuka, wobei Kurojishi diese Arbeit bei den Lightnovels übernimmt.
Desweiteren gibt es neben der Anime-Adaption auch noch einen Manga, welcher seit 2011 in Zusammenarbeit mit dem Zeichner Satoru Sato und Yanai zusammen erscheint.

A-1 Pictures ist kein unbekanntes Studio, da sie nun über die Jahre schon einiges an Anime-Serien und -Filmen verantwortlich waren. Darunter gehören beide Magi Staffeln, Magic Kaito 1412, SAO oder auch Fairy Tail Zero.

Umfang
Im Vergleich zu Vol. 2 hat sich am physischen Umfang nichts geändert. Neben dem Wendecover liegen auch diesmal ein Booklet und Postkarten bei.

Bild, Ton und Übersetzung
Zwischen Vol. 2 und Vol.3 (welche vorlagen) gibt es beim Ton und beim Bild keinerlei Veränderungen. Somit geht es in nun gewohnter Manier weiter, was dies betrifft.
Dazu mehr wird gebeten den Bericht zu Vol. 2 zu lesen.

Inhalt
Auf geht es zurück nach Japan, für eine Gruppe bestehend aus einigen Bewohnern der Fantasy-Welt, wie auch der dritten Aufklärungstruppe der japanischen Selbstverteidigungsstreitkräfte. Itami und seiner Gruppe ist es zuvor gelungen die Stadt Italika von einer Banditen-Armee zu beschützen, was dazu führte das mit der dort anwesendende Prinzessin Pina Co Lada und der JSDF-Einheit eine Vereinbarung geschlossen wurde.
Nun auf dem Rückweg zum Alnus-Hügel begegnen Itami und seine Gruppe dem Ritterorden der Rose, welcher von Bozes Co Palesti angeführt wird. Bozes ist eine Freundin der Prinzessin und weiß nichts von dem Abkommen, daher wird Itami erst einmal festgenommen. Als Prinzessin Pina Co Lada davon erfährt, fürchtet sie um das Abkommen und versucht alles in ihrer Macht die Japaner von möglichen Vergeltungsmaßnahmen abzubringen. Ebenso erfährt sie, dass Itami in seine Welt zurückkehren soll, damit er an einer Parlaments-Befragung teilnehmen kann. Dies führt dazu, dass sich die Prinzessin entschließt ihn zu begleiten. Den beiden schließen sich dann noch Rory, Lelei, Tuka und Bozes an. Doch der Besuch dieser in Japan gleicht mehr einem Kulturschock. Nicht nur, dass sie in eine moderne und fremde Kultur eintauchen, sondern es stehen ihnen auch ungeahnte Bedrohungen bevor, denn kurz nach ihrer Ankunft sind schon Agenten und Aktivisten hinter ihnen her.
Daten

Tonspur Japanisch (Dolby Digital 2.0)
Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel Deutsch
Bild 16 : 9 / 1.77:1
Genre Comedy, Action, Fantasy, Magic, Military
Altersfreigabe Ab 12 Jahren


Bemerkungen
Nachdem Vol. 2 mit einem Cliffhanger endete, geht es nun endlich weiter. Und es geht auch gleich mit einer witzigen Episode weiter. Irgendwie kann man ein Fazit gar nicht machen, ohne der Versuchung zu erlegen richtig zu spoilern.
Man kann nur sagen, dass der Comedy-Teil in der Serie nicht zu kurz kommt, aber auch Politik-, wie Thriller-Elemente weiterhin gut einbindet.

Herzlichen Dank an Anime House, die ein Exemplar zur Verfügung gestellt haben!

Social Media
  • 80%
    Bild - 80%
  • 80%
    Ton - 80%
  • 75%
    Synchronisation - 75%
  • 75%
    Story - 75%
  • 60%
    Extras - 60%
74%

Kyo

Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Alle Beiträge ansehen von Kyo →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.