28. September 2020
Game / PC / Review

Review Beyond a Steel Sky

Willkommen zurück in Union-City!

Der Entwickler Revolution Software brachte nun den Nachfolger zu Beneath a Steel Sky heraus und wir sind wieder als Robert Foster unterwegs.

Der Vorgänger Beneath a Steel Sky erschien 1994 für MS-DOS und Amiga. Später in 2009 erschien dieser als Remastered Edition für iOS-Geräte.

Nun zurück zum Nachfolger. Wir sind mit Foster und seinen Freunden im Gap unterwegs zum Angeln. Leider hielt der Spaß nicht lange und Milo wurde von merkwürdigen Gestalten mit einem vierbeinigen Gefährt entführt. Foster begibt sich auf die Suche nach Milo und seine Spur führt ihn zurück nach Union City. Foster hat die Stadt vor 10 Jahren verlassen und die Leitung seinen besten Androiden-Freund Joey überlassen. Doch hinter der fröhlichen Fassade verbirgt sich ein schreckliches Geheimnis, welches Themen wie Dystopie und Privatsphäre anspielt.

Beyond a Steel Sky ist ein Point’n’Click-Adventure in 3D aus der Thirdperson-Perspektive.


Das Spiel hat gut lösbare Rätsel, welche miteinander verwoben sind, und – falls man nicht weiterkommt – ein Hinweis-System, was einem weiterhilft. Des Weiteren bekommt man recht früh ein Tool womit man  bei bestimmten Objekten sich reinhacken und dessen Programmierung rekonfigurieren kann. So kann beispielsweise die Audio-Dateien von Automaten und  Bots austauschen oder die Hologramme der Werbetafeln, oder lasst einen Getränkeautomaten unendliche viele Dosen ausspucken. In den Dialogen habt ihr wie in Mass Effect eine Auswahl an Themen.

Die Story des Spiels ist sehr unterhaltsam und hat die einem oder anderen Plot-Twist im petto. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die Grafik mag etwas altbacken wirken, wirkt jedoch im Gesamtbild sehr stimmig. Die Steuerung ist intuitiv und ihr kommt schnell rein – wesentlich angenehmer als in den alten 3D-Baphomets Fluch-Teilen. Allerdings hat das Spiel keine deutsche Sprachausgabe und bietet nur die englische an, welche allerdings sehr passend ist. Keine Sorge, deutsche Untertitel, Texte, Menüs sind jedenfalls dabei.

Für Fan des ersten Teils ist das Spiel empfehlenswert – aber auch Nichtkenner  des ersten Teils und Rätselfreunde kommen hier auf ihre Kosten.

Social Media

Beyond a Steel Sky

29,99 €
8.8

Story

8.5/10

Bild

8.0/10

Ton

9.5/10

Synchronisation

9.0/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.