28. September 2020

Anime im Test: Magic Kaito 1412 Vol. 3

Magic Kaito 1412
まじっく快斗 1412
Vol. 3

Publisher (DE): peppermint anime
Medium: Bluray und DVD
Veröffentlicht am: 23. Februar 2018
Preis: 35-39€

Hintergrund
Bevor Gosho Aoyama mit Detektiv Conan eine Hit-Serie startete, erschuf er u. a. Magic Kaito. Der genannte Manga erschien, wie auch Conan im Shonen Jump, hatte jedoch nicht so einen Einschlag wie diese, so dass Kaito nach einiger Zeit auf Eis gelegt wurde. Doch nach den Gastauftritten des jungen Diebes, der seine Diebstähle mit Hilfe von Magie über die Bühne bringt, erlangte auch Kaito Kid großer Beliebtheit. In unregelmäßigen Abständen werden weiterhin neue Kapitel veröffentlicht, so dass in den vergangenen Jahren sich genugend Material wieder zusammen trug, dass ein fünfter Band dieses Jahr in Japan, wie auch in Deutschland erschien.

Neben der Manga Serie gibt es auch noch 12 TV-Specials, die durch TMS Entertainment von 2010 bis 2012 ausgestrahlt wurden. Diese erhielten hierzulande ebenfalls einen Release durch KAZE.

Wie die 12 TV-Specials stammt auch die 24-teilige Serie Magic Kaito 1412 aus der Feder von A-1 Pictures. Diese liefen im japanishen TV vom Oktober 2014 bis März 2015.

A-1 Pictures ist sehr bekannt und hat schon an einigen Hit-Serien gearbeitet und produziert. Darunter gehören zum Beispiel Black Butler, Sword Art Online, Magi oder auch Blue Exorcist.

Aufmachung, Extras und Umfang
Das Menü hat sich seit Vol. 1 nicht geändert. Somit stets in typischer peppermint anime Manier – was recht einfach und übersichtlich bedeutet.

Was Extras angeht, gibt es nicht viel darüber zu berichten. Neben der Papphülle, auf dem Kaito mit zwei „V“ (Victory = Sieg) Zeichen zusehen gibt, liegt dem Case nichts weiteres bei.
Ebenso gibt es kein Wendecover. In der Innenseite sieht man den Namenszug „Magic Kaito Kid“ mit den Kartensymbolen Herz, Karo, Raute und Pik und auf der Außenseite auf dem Cover auf einer Seite Kaito Kid mit Conan – auf der Rückseite Kaito Corbeau und Kaito.
Auf der Disk selbst befinden sich jedoch noch Trailer zu verschiedenen Veröffentlichungen aus dem peppermint anime Sortiment und das Clean Opening.

Vol. 3 umfasst die Folgen 13 bis 18 und ist somit die vorletzte Volume. Mit Vol.4 ist die Serie dann abgeschlossen.

 

Bild, Ton, Untertitel und Übersetzung
Bild- und Tonqualität, wie auch die Untertitel sind einwandfrei. Es konnte selbst kein Rauschen oder Flackern wahrgenommen werden.
Darstellung in Panorama, Cinema oder anderen TV-Darstellungen (abhängig vom Gerät) gehen ebenfalls ohne Probleme und verursachen keinerlei Verzerrungen oder Verpixelung des Bildes oder der Untertitel.

Ein Wechsel zwischen den Tonspuren, von deutsch zu japanisch oder von japanisch zu deutsch verläuft ebenfalls ohne große Probleme. Dass für ein paar Sekunden beim Wechsel der Tonspur diese aussetzen sollte aber verständlich sein und somit sollte man vorher sich überlegen in welcher Sprache man die Folgen anschauen möchte.

Sprecher

Rolle Japanischer Sprecher Deutscher Sprecher
Kaitō Kuroba / Kaitō Kid Kappei Yamaguchi Julien Haggége
Aoko Nakamori Mao Ichimichi Josephine Schmidt
Ginzo Nakamori Unsho Ishizuk Sven Gerhardt
Akako Koizumi Miyuki Sawashiro Melanie Isakowitz
Saguru Hakuba Mamoru Miyano Konrad Bösherz

 

Synchronisation
Bei der Synchronisation kann man sich streiten, ob man die deutsche oder die japanische Tonspur bevorzugt.
Man merkt jedoch, dass bei der deutschen Version sich Mühe gegeben wurde. Und wenn man die japanische zuvor nie gehört hat und somit uneingenommen herangeht, gelungen ist.
Vergleicht man die deutsche Synchronisation zwischen den 12teiligen TV-Specials und der 24teiligen TV-Serie, gibt es bei den Sprechern so gut wie keine Unterschiede. Somit kennen die Sprecher ihre Rollen schon von zuvor.

 

Film, Folgen und Inhalt
Immer wieder muss Kaito Kuroba in die Rolle des Meisterdiebes Kaito Kid schlüpfen, denn er will herausfinden, wer und wieso seinen Vater vor acht Jahren umgebracht hat. Kaitos Vater, Toichi Kuroba, war derjenige, der bis vor dessen Tod die Rolle des Meisterdiebes Kaito Kid übernahm bzw. überhaupt ins Leben rief.
Kaito ist nun, durch eine Information, die er erhielt, selbst auf der Suche nach dem legendären Juwel „Pandora“ her, welchen die mysteriöse Organisation unbedingt haben wollen. Dabei trifft er bei seinen Diebstählen mal auf einen schießwütigen Polizisten, muss einen egoistischen Millionär austricksen oder muss auch mal sich dem kleinen Meisterdetektiv Conan Edogawa stellen und diesen um die Nase herumführen. Aber sein Schulleben bleibt nicht verschont. Denn dort hat muss er sich mit einer Mitschülerin um die Ohren schlagen, die die Künste der roten Magie beherrscht und ihn zu ihrem Sklaven machen will.

Daten

Tonspur Japanisch (DTS-HD Master 2.0 – Stereo)
Deutsch (DTS-HD Master 2.0 – Stereo)
Untertitel Deutsch
Bild 16 : 9 / 1.77:1 – 1080p
Genre Comedy, Krimi
Altersfreigabe Ab 12 Jahren

 

Bemerkungen:
Die Folgen sind manchmal sehr lustig, manchmal fragt man sich, wieso muss sich Kaito mit der einen oder anderen Person sich um die Ohren schlagen. Und wieso gibt die ein oder andere Person nicht mal auf…
Für Conan Fans weiterhin ein Highlight – für Kaito Kid Fans ein absolutes Muss!
Leider ist mit der kommenden Vol. 4 die Serie zu Ende…

 

Herzlichen Dank an peppermint anime, die ein Exemplar zur Berichterstattung zur Verfügung gestelt haben.

Social Media

Magic Kaito 1412 - Vol. 3

36-39€
8.6

Bild

9.0/10

Ton

9.0/10

Synchronisation

8.0/10

Story

8.5/10
  • 90%
    Bild - 90%
  • 90%
    Ton - 90%
  • 80%
    Synchronisation - 80%
  • 85%
    Story - 85%
86%
Kyo

Kyo

Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Alle Beiträge ansehen von Kyo →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.