21. Oktober 2020
Featured Video Play Icon

Review: Astra Lost In Space Vol. 1

Der Publisher Leonine Anime hat am 24. Juli 2020 das Space-Adventure Astra Lost in Space Vol. 1 mit den Episoden 1-6 auf DVD und Blu-ray als Limited Edition veröffentlicht. Und wir hatten die Möglichkeit erhalten uns die ersten 6 Episode anzuschauen.

Die Story:
Nachdem die Menschheit in den Weltraum vorgedrungen ist, schreiben wir mittlerweile das Jahr 2063. Für neun Schüler der Caird-Oberschule geht es auf ein interplanetares Feriencamp auf den Planeten McPa, um diesen zu erkunden, neue Freundschaften und Verbindungen zu knüpfen. Doch es kommt ganz anders als die Schüler erwartet haben; anstatt Zeit in der Lodge auf McPa zu verbringen werden sie nach kurzer Zeit von einer Art Kugel ins Weltall teleportiert – mehr als 5000 Lichtjahre entfernt von ihrer Heimat. Sie finden sich in der Unendlichkeit des Kosmos wieder, wo sie sich mit letzter Kraft auf ein verwaistet Schiff retten können, die Astra. Leider ist die Kommunikationsanlage der Astra defekt, sodass kein Notsignal gesendet werden kann und auch die Ressourcen sind knapp und müssen gut eingeteilt werden. Auf ihrer Suche nach Lebensmitteln werden die Schüler der Caird-Oberschule viele neue Planeten und Spezies kennenlernen. Miteinander werden die Schüler zahlreiche Gefahren überstehen und als Gruppe auf ihrem Heimweg weiter zusammenwachsen.

Charaktere:
Die Charaktere in Astra Lost In Space könnten nicht verschiedener sein, die stehts fröhliche und gutmütig naive Aries Spring, Kanata Hoshijima, der weiß was er möchte und auch seine Ziele verfolgt, auch wenn er dadurch manchmal etwas arrogant wirkt. Charce Lacroix, der etwas Mysteriöses an sich hat und so lässt sich jeder der neun Schüler vom Verhalten anders beschreiben. Was einfach großartig ist und die Story nicht langweilig werden lässt.

Synchronisation:
Die Synchronisation ist sowohl im deutschen als auch im japanischen sehr gut. Es wurde sehr viel Wert daraufgelegt, dass die Stimmen auch zu den verschiedenen Charakteren passen.

Hier eine Listung der Synchronsprecher:

Charaktere Deutsch Japanisch
Aries Spring Marcia von Rebay Inori Minase
Kanata Hoschijima Tobias Kern Yosimasa Hosoya
Charce Lacroix Johannes Wolko Nobunaga Shimazaki
Funicia Raffaeli Liv Wagener Hina Kino
Quitterie Raffaeli Jaimee Lau Tomoyo Kurosawa
Luce Esposito Mio Lechenmayr Risae Matsuda
Ulgar Zweig Yannick Forstenhäusler Kōki Uchiyama
Zack Walker Leonard Hohm Shunsuke Takeuchi
Yun-Hua Lu Anna Ewelina Saori Hayami

Hier noch interessante Hintergründe:

Astra Lost in Space basiert auf dem Manga Kanata no Astra des Sket Dance-Autors Kenta Shinohara, der in Japan von 2016 und 2017 erschien und 2019 mit der begehrten Manga Taisho-Auszeichnung prämiert wurde. Für sein spannend erzähltes Weltraumdrama ließ sich Shintohara-san von Jules Vernes Abenteuerroman Zwei Jahre Ferien inspirieren, dessen Handlung er in ein futuristisches Setting verlegte. Der in fünf Bänden abgeschlossene Manga startet hierzulande im Juni bei Egmont Manga. Die 12 Folgen umfassende Anime-Adaption aus dem Jahr 2019 wurde vom renommierten Anime-Studio Lerche produziert, das seit vielen Jahren mit Kultserien wie Danganronpa und Assassination Classroom Kritiker wie Fans gleichermaßen begeistert. Die künstlerische Gesamtleitung für Astra Lost in Space übernahm Regisseur Masaomi Ando (u. a. Toilet-bound Hanako-kun), der die fesselnde Story nach einem Drehbuch des Sci-Fierfahrenen Screenwriters Norimitsu Kaiho (u. a. Gunslinger Stratos: The Animation) für den Bildschirm adaptierte. Dass die Serie auch visuell auf ganzer Linie überzeugt, ist zum einen der Charakterdesignerin und leitenden Animationsregisseurin Keiko Kurosawa (u.a. Scum’s Wish) zu verdanken, zum anderen den stimmungsvollen Weltraumkulissen und exotischen Planetendesigns, die Artdirector Masatoshi Kai (u. a. Goblin Slayer) kongenial von Kenta Shinoharas Manga-Seiten ins animierte Format übertrug.
Astra Lost in Space verbindet imposante Weltraum-Action, faszinierende fremde Welten, einen spannungsvollen Verschwörungsthriller-Plot und scharf konturierte Charaktere zu einem mitreißenden Space-Adventure: Fans von Animes à la Mobile Suit Gundam oder Sci-Fi-Serien wie dem Netflix-Hit Lost in Space – Verschollen zwischen fremden Welten sollten sich diese interstellare Odyssee auf keinen Fall entgehen lassen!

 

Dauer: ca. 149 Min.

Bildformat: 1,78:1 (16:9 anamorph)

Audioformat: DD 2.0

Altersfreigabe: Ab 16 Jahren

Sprache: Deutsch, Japanisch

Untertitel: Deutsch

Anzahl Discs: 1

Extras: O-Card, Special Booklet (24 Seiten)

Produktionsjahr: 2019

Regie: Masaomi Ando

 

Quelle: Leonineanime

Persönliche Meinung:
Astra Lost in Space ist ein spannender Science-Fiction-Anime, bei dem sehr viel Wert auf die Charaktere und die Gestaltung der Hintergründe gelegt wurde. Die Synchronisation ist sowohl im deutschen als auch im japanischen hervorragend.

Als Empfehlung würde ich Vorschlagen, dass ihr, wenn ihr den Anime noch nicht habt am besten gleich Vol. 1. und 2. Zusammen bestellt. Ich lebe derzeit mit einem harten Cliffhanger, denn so wie die 6. Episode macht Sie einfach Lust auf mehr!

« 1 von 9 »

 

Social Media

Astra Lost In Space Vol. 1

39,98€
8.9

Story

8.5/10

Bild

9.0/10

Ton

9.0/10

Synchronisation

9.0/10

Pros

  • Synchronisation in DE/JP
  • Untertitel DE
Bonsa-i

Bonsa-i

Seit vielen Jahren schon den Videogames verfallen. Interessiert sich noch für Japan, Reisen, Kunste und Kultur.

Alle Beiträge ansehen von Bonsa-i →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.