8. Dezember 2022

Sword Art Online: Hollow Realization erhält Release-Termin

Endlich ist es so weit! Der Release-Termin für Sword Art Online: Hollow Realization ist nun bekannt gegeben worden.
In Europa, im Nahen Osten, Afrika, wie auch in Australasien wird das Spiel für die Playstation 4 und Playstation Vita am 8. November erscheinen.

Heute startet die Vorbestellung der Standard und Collector’s Editions. Diese können über verschiedene Händler vorbestellt werden. Als Bonus wird es einige digitale, wie auch physische Extras geben:
-3 exklusive Kostüme: ein Nachtwäsche-Kostüm für weibliche Charaktere sowie zwei Kostüme aus der GOD EATER™-Reihe: Somas Kostüm für männliche Charaktere und Livies Gewand für weibliche Charaktere.
– Eine exklusive Lithographie, signiert von keinem Geringeren als dem Schöpfer von Sword Art Online selbst: Reki Kawahara*.
(*Physischer Vorbestellerbonus ist nicht über das PSN erhältlich. Ausschließlich in bestimmten Regionen und bei ausgewählten Händlern sowie in limitierter Stückzahl verfügbar)
Dies ist aber nicht alles! Es wurden neue Features bekannt gegeben, denn während der Reise durch die virtuelle Welt von Sword Art Origin kann der Spieler sein Kampfgeschick im Fähigkeitsbaum verbessern. Darunter findeet man dann viele unzählige Fahigkeitskategorien wie Schwerttechnik oder Kampfgeschick, die aufgebessert werden können. In den einzelnen Kategorien findet man weitere Fähigkeiten, die sich auf die Kampfstile der Spieler beziehen und ändern. Darunter befinden sich Angriff, Heilen, Verteidigen, etc.
Die Spieler müssen ihre Fähigkeiten mit Bedacht wählen, da jede Fähigkeit den Kampf auf eine bestimmte Weise beeinflussen kann!

Auch kann man im Spiel Beziehungen zu Charakteren pflegen. Beim Übernachten bzw. gemeinsamen Schlafen kann vor der Nachtruhe noch geplaudert werden.

Quelle: Bandai Namco

 

Social Media

Kyo

Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Alle Beiträge ansehen von Kyo →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.