9. Dezember 2022

Love Live! Sunshine!! im Simulcast-Programm von AoD aufgenommen

Love Live! geht in die dritte Runde!
Diesmal heißt es für eine andere Schule, dass die Schließung droht und Schülerinnen kommen auf die Idee mit einer Idol-Gruppe diesem Event entgegen zu wirken.

In den zwei Staffeln zu Love Live! School Idol Project! ging es um die Otonokizaku Academy, dessen Schließung beschlossen wurde und durch die Gründung der Idol-Gruppe µ’s und dessen Erfolgs noch einmals überdacht wurde.

Nun geht es in Love Love! Sunshine!! um die Uranobhoshi Girls‘ High School. Dort geht die quirlige Chika Takami zur Schule und ist ein großer Fan der Gruppe µ’s. Sie nimmt sich deren Geschichte als Vorbild und versucht nun eine Idol-Gruppe auf die Beine zu stellen, damit ihre geliebte Schule am Meer nicht schließen muss. Und somit startet dann auch schon die Geschichte der Idol-Gruppe Aquors!

Love Live! und deren Staffeln startete 2010 als Multimedia Projekt aus Musikgruppe, Mangas, Games und Animes. Bei diesem Projekt arbeiten der Publisher ASCII MEDIA WORKS (Sword Art Online, Accel World, Strike The Blood), das Musik-Label LANTIS (ONE-PUNCH MAN, Beyond The Boundary, Love, Chunibyo & Other Illusions!) und das Animationsstudio SUNRISE (Code Geass, The Vision of Escaflowne, Accel World) zusammen.

Sollte man die die zwei Staffeln zu Love Live! School Idol Project nicht kennen, ist dies nicht schlimm, da die Serie eigenständig für sich steht, trotz der ein oder anderen Andeutung auf den Vorgänger.

Sollte man nun Interesse an dem Anime zeigen, hat man die Chance diesen im Simulcast mit deutschen Untertiteln bei AoD zu sehen.

Quelle: KAZE

Social Media

Kyo

Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Alle Beiträge ansehen von Kyo →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.