28. November 2022

‚Wolf Girl & Black Prince‘ Anime durch KAZE lizensiert

Nicht nur der Manga zu Wolf Girl & Black Prince ist nun im Programm von KAZE, sondern sie haben sich auch die Rechte für die Anime-Adaption gesichert!
Wer somit vom Manga nicht genug bekommen kann, wird sich somit über diese kommende Publikation freuen können.

In Wolf Girl & Black Prince geht es um Erika, die auf eine neue Schule geht. In ihrer neuen Klasse sitzen bereits am ersten Tag schon lauter Grüppchen zusammen, somit steht sie vor dem Problem: Wie soll sie da bloß neue Freundschaften schließen?
Eines der beliebten Gesprächsthemen der Mädchen ist das Thema Jungs. Um bei diesem Thema mitreden, geschweige mithalten szu können, erfindet sie kurzerhand einen Freund. Als ihre Mitschülerinnen nach einem Foto ihres Freundes verlangen, schießt sie in Panik eines vom erstbesten hübschen Jungen, der ihr über den Weg läuft. Nur dumm, dass es sich dabei um Kyoya Sata handelt, der heiß begehrte Mädchenschwarm der Schule. Damit ihre Lüge nicht auffliegt, bittet Erika Kyoya verzweifelt ihren Freund zu spielen. Überraschenderweise willigt dieser ein, jedoch unter einer sehr perfiden Bedinung – Wolf Girl Erika muss alles tun was er sagt und sein Hündchen spielen.

Aber die zwei sind nicht die typischen Charakter in einer Geschichte, in der das Mädchen unschuldig und naiv oder der Junge garstig, arrogant und den gutaussehenden Freund spielt. Denn Erika hat es faustdick hinter den Ohren und er ist nicht so hart, wie er sich gibt.

Die Anime-Serie umfasst 12 Folgen, die auf dem erfolgreichen Manga mit gleichnamigen Namen von Ayuko Hatto. Studio TYO Animations übernahm die Animation, wobei Kenichi Kasai Regie übernahm. Bei der japanischen Synchro haben Kanae Ito und Takahiro Sakurai die Hauptrollen gesprochen.

Die Serie wird im deutschsprachigen Raum voraussichtlich im Frühjahr 2017 auf DVD und Blu-ray erscheinen.

Einen Vorgeschmack auf den Anime gibt es einen japaischen Trailer zur Serie:

Quelle: KAZE
Bild: © Ayuko Hatta / Shueisha • Okami Shojo to Kuro Oji Production Committee

Social Media

Kyo

Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Alle Beiträge ansehen von Kyo →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.