21. Oktober 2020

Ghibli’s DIE LEGENDE DER PRINZESSIN KAGUYA kommt ins Kino

Am 25. November 2014 ist es soweit und das derzeit neueste Meisterwerk des Studio Ghibli wird hierzulande über die Kinoleinwände flimmern.

Der Film „Die Legende der Prinzessin Kaguya“ (orig. かぐや姫の物語) stammt vom Studio Ghibli und wurde im Jahr 2013 produziert. Dies ist somit das neueste Werk von den Machern von „Prinzessin Mononoke“, „Das Schloss im Himmer“ oder „Mein Nachbar Totoro“.

Der Film „Die Legende der Prinzessin Kaguya“ basiert auf dem japanischen Märchen „Taketori Monogatari“ (dt. „Die Geschichte vom Bambussammler“).

Eines Tages findet ein Bambussammler ein winziges Baby. Schnell wächst es bei ihm und seiner Frau zu einem jungen Mädchen heran, das wegen seiner Schönheit von Verehrern so umschwärmt wird, dass ihr gleich fünf Männer aus reichen Verhältnissen Anträge machen. Kaguya aber verlangt ungewöhnliche Hochzeitsgeschenke, die ihr erst gebracht werden müssen. Alle fünf Prinzen scheitern an dieser Aufgabe. Dann macht ihr der Herrscher von Japan einen Heiratsantrag…
Regielegende und Ghibli-Mitbegründer Isao Takahate war für diesen Film zuständig. Takahata, dessen letzter Film „Mein Nachbarn die Yamadas“ war, schuff mit diesem Film einen visuell einzigartigen und intelligenten Kinofilm. Die Bilder wurden von Hand animiert und alt-japanischen Wasserfarbmalereien nachempfunden.
Auf dem ‚Festival Blue Ribbon‘ erhielt Isao Takahata die Auszeichnungen für „Bester Film“ und „Beste Regie“.
Quelle: Pressemitteilung Universum Film
Social Media
Kyo

Kyo

Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Alle Beiträge ansehen von Kyo →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.