21. September 2021

Sword Art Online – Vol.3 (Blu-ray)

SAOPublisher (DE): peppermint anime
Medium: DVD und Blu-ray
Veröffentlicht am:
31. Januar 2014
Preis: 36€ – 40€

 

Schöpfer der Serie / StudioSAO3.1
 Der Anime basiert auf dem Light Novel von Reki Kawahara, der diesen unter dem Pseudonym „Fumio Kunori“ auf der eigenen Webseite veröffentlichte. Der Roman wurde für den Dengeki Game Shōsetsu Taishō (zu deutsch: „Großer Dengeki-Computerspiele-Romanpreis) im Jahre 2002 geschrieben. Jedoch überschritt dieser die max. Anzahl von Seiten.
Ebenso wurde von ihm ein Light Novel zu Accel World veröffentlicht.

„A-1 Pictures“ ist das Animestudio hinter diesem Anime. Es bekam zum 20-jährigen Jubiläum des Verlages „ASCII Media Works“ den Auftrag, aus dem Light Novel einen Anime zu erstellen
Bekannte Serien aus dem Hause des Studios sind Anime-Serien wie „Frairy Tail“, „Ao No Exorcist“ und „Kuroshitsuji“ und „Magi“.

 

 

Aufmachung, Extras und Umfang
Wie schon die Volumes davor, kommt auch Nummer 3 in einem kleinen Schuber daher, welcher ein Pappdeckel-Keepcase behaust. Als Zusatz liegen auch diesmal wieder drei Postkarten. Jedoch sind diesmal alle Grafiken, also auf dem dünnen Schuber, die Postkarten und das Innenleber des Keepcases passend zu Alfheim Online gehalten.

SAO3.2Wie bei den Veröffentlichungen zur Serie davor, hat auch Vol. 3 ein einfaches und überschaubares Menü.
Auch hier gibt es w
ieder die Punkte:
– Start (Darüber er
folgt der direkter Start der Folgen.)
– Episoden (Anw
ahl der einzelnen Episoden, mit einem kleinen passenden Bild.)
– Sprachen (A
uswahl besteht aus der deutschen Synchronisation und der japanischen Tonspur mit automatischer Anzeige deutscher Untertiteln.)
– Bonus (Hier gibt es wieder zwei Sword Art Offline Episode, die zu den Hauptfolgen passen, die deutsche Untertitel haben.)
– Credits (Die Anzeige erfolgt Hauptmenü, jedoch ohne Hintergrundmelodie.)

 

 

Bild, Ton, Untertitel und Übersetzung:
Das Bild ist in 1920x1080p, was gutem HD-Material entspricht.
Die Tonspuren sind im LPCM-Tonformat [Linear Pulse Code Modulation]). Es gibt keinerlei Störgeräusche.

Die Anwahl der Untertitel entfällt, da durch die Sprachwahl entschieden wird, ob man deutsche Untertitel hat oder nicht. Wie schon weiter oben erwähnt, entscheidet man nur zwischen der Tonspur.

Bei der deutschen Spur sind keine Untertitel, somit müssen Schwerhörige auf die japanische zurückgreifen, da dort Untertitel vorhanden sind.

SAO3.3Angenehme Stimmen sind in der deutschen Synchronisation ausgewählt worden, bzw. sie sind für die Charaktere passend. Originalton-Liebhaber können somit auch der japanischen Sprachausgabe lauschen.

 

 

Film, Folgen und Inhalt:
Kirito hat den Kampf gegen Heathcliff gewonnen, somit ist die unfreiwillige Gefangenschaft der restlichen Spieler vorbei. Zurück in der Realität muss Kirito aber feststellen, dass nicht alle aus diesem Albtraum erwacht sind, denn weiterhin sind 300 Spieler noch im Koma. Einer dieser Spieler ist Asuna, die Kirito täglich im Krankenhaus besucht.

Nach sechs Monaten bekommt er von Agil eine E-Mail mit einem Bild aus einem Spiel. Die Person in dem Bild hat große Ähnlichkeit mit Asuna, somit begibt sich Kazuto Kirigaya, wie Kirito wirklich heißt, wieder durch ein VRMMOPG auf Reisen, nur diesmal um herauszufinden, ob es sich bei der Person in dem Bild um Asuna handelt.

Nachdem er das Spiel gestartet hat, findet er u. a. mit Yui’s Hilfe heraus, dass Alfheim Online eine Kopie von Sword Art Online ist. Aber in diesem Spiel gibt es stets die Möglichkeit sich auszuloggen.

Und kurzdarauf trifft er auf die Sylphe Leafa, die von mehreren Salamdander-Kriegern angriffen wird.
Beide schließen schnell eine Freundschaft, obwohl beide zu unterschiedlichen Elfen-Rassen gehören, was eher unüblich ist. Sie ist ihm außerdem eine große Hilfe, denn sie lehrt ihm das Fliegen ohne Controller und hat viele Informationen über das Spiel. Jedoch ist es ihnen nicht bewusst, wer hinter dem Charakter im Spiel steckt.

SAO3.4In der Zwischenzeit wird Asuna von Sugou Nobuyuki, der sich in Alfheim Online „Oberon“ nennt, im Spiel festgehalten. 300 weitere Spieler, die nicht aus SAO zurück gekehrt, sind sind ebenfalls wie Asuna Gefangene im Spiel. Jedoch wissen diese nichts davon, dass Nobuyuki sie als Testpersonen missbraucht. Er ist für Asuna’s Vater tätig und für Alfheim Online zuständig.

Zum Einen will Kirito Asuna befreien, zum Anderen kommt Recon, ein Freund von Leafa, einem Hinterhalt auf die Spur, was große Auswirkungen auf das Spiel haben könnte. Somit gibt es für die Gruppe einiges zu tun. Können sie somit das Attentat der Salamander auf das Treffen der Cait Sith und der Sylph verhindern? Und wie sieht es mit der Befreiung von Titania (Asuna) aus?


Chibi Kirito und Chibi Leafa sind diesmal die Personen, die durch die „Sword Art Offline“ führen. Auch hier unterstützt Yui wieder die Moderatoren, der in einer Nachrichtensendung gehaltenen Spezialfolgen.

Die Charaktere der Folgen tauchen in diesen auf und es gibt eine Zusammenfassung der Folgen, auf eine lustige Art und Weise.

 

 

Genre und Altersfreigabe:SAO3.5

‚Fantasy‘, ‚Romance‘ und ‚Action‘ sind die Genre, die in diesem Anime vereint wurden

Eine FSK Freigabe ist hier für die Serie in Deutschland mit „Ab 12“ gegeben.

 


Bemerkungen:
Stets ein Minus ist die fehlende Möglichkeit der eigenen Auswahl der Untertitel, in den entsprechenden Tonspuren.
Auf der anderen Seite sind die Extras ein Pluspunkt, was die Postkarten und die Sword Art Offline Episoden betrifft.

 

Social Media
  • 90%
    Bild - 90%
  • 90%
    Ton - 90%
  • 80%
    Story - 80%
  • 70%
    Extra - 70%
82.5%

Kyo

Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Alle Beiträge ansehen von Kyo →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.