6. Juli 2022

Card Captor Sakura: Clear Card Arc erscheint als Simulcast bei Wakanim

Seit einiger Zeit war bekannt, dass 2018 eine neue Staffel zu Card Captor Sakura erscheinen soll. Diese trägt den Namen Card Captor Sakura: Clear Card Arc..
Die Anime Adaption wurde von Studio Madhouse umgesetzt, welche schon an Death Note oder auch die Vorgeschichte zur kommenden Arc zu Card Captor Sakura, verantwortlich zeigten.

Der Anime wird am 7. Januar 2018 im japanischen TV starten, wie nun durch peppermint anime bestätigt wurde, wird die Staffel auch mit deutschen Untertiteln erscheinen. Hierbei wird dieser als Simulcast bei Wakanim ausgestrahlt.

Ein Release auf Bluray und DVD wurde ebenfalls durch den deutschen Publisher bestätigt und ein Zeitraum für festgelegt. Somit können sich Fans, die lieber den Anime auf deutsch schauen möchten, auf das erste Quartal 2019 (Winter) freuen.

Die Manga-Reihe von CLAMP, die die Story der Clear Card Arc erzählt, wird ab Anfang Juli 2018 bei Egmont Manga starten.

Worum geht es in Card Captor Sakura: Clear Card Arc?

Es ist April und die Kirschbäume blühen. Sakura, die nun in der 7. Klasse ist, trifft wieder auf ihren alten Freund Shaolan, der für einige Zeit nach Hong Kong zurückgekehrt war. Aber ihr friedlicher Alltag wird plötzlich von den Clow Cards unterbrochen, mit denen etwas ganz und gar seltsames vor sich geht. Zudem ereignen sich mehrere mysteriöse Vorkommnisse in Tomoeda. Sakura wird von einem „“Schlüssel““ geleitet, der ihr in einem Traum erscheint und beginnt daraufhin, erneut Karten zu sammeln! Aber dann kommt eine neue Schülerin in Sakuras Klasse…

Quelle: peppermint anime/Wakanim

Social Media

Kyo

Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Alle Beiträge ansehen von Kyo →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.