5. Juli 2022

Signierstunden von deutschen Sailor Moon Crystal Synchronsprechern auf der MCC

Besucher der Manga Comic Con, welche Teil der Leipziger Buchmesse ist und ab morgen (17.3.) bis Sonntag (20.3.) geöffnet hat, können sich auf einiges freuen, wie zum Beispiel verschiedene Signierstunden mit den deutschen Stimmen von Bunny/Sailor Moon (Sabine Bohlmann), Luna (Maresa Sedlmeir) und Makoto/Sailro Jupiter (Lea Kalbhenn) von Sailor Moon Crystal.
Ebenso ist auch Synchronregisseur Dominik Auer mit von der Partie, der in den 90er Jahren Mamoru/Tuxedo Mask sprach.

Ein Highlight wird Samstag ein erstes Screeining von Sailor Moon Crystal geben, bei welchem die oben genannten Ehrengäste einen Live-Kommentar im Anime-Kino abhalten werden.

Hier eine Übersicht der Termine:

Freitag
12:00 – 13:30 Uhr
Autogrammstunde mit Sabine Bohlmann, Maresa Sedlmeir und Lea Kalbhenn
Ort: Sailor-Moon-Ausstellung, Stand A400 von SailorMoonGerman

14:00 – 15:00 Uhr
Sailor Legend in Concert von SailorMoonGerman
Ort: Große Bühne

Samstag
10:30 – 11:30 Uhr
Q&A-Panel mit Sabine Bohlmann, Maresa Sedlmeir, Lea Kalbhenn, Dominik Auer und Stavros Koliantzas (Redaktionssassistenz und Korrektur der Dialogbücher, Rohübersetzung)
Ort: Schwarzes Sofa

12:00 – 13:30 Uhr
Autogrammstunde mit Sabine Bohlmann, Maresa Sedlmeir, Lea Kalbhenn, Dominik Auer
Ort: Sailor-Moon-Ausstellung, Stand A400 von SailorMoonGerman

15:00 – 16:00 Uhr
Screening von Sailor Moon Crystal mit Live Kommentar von Sabine Bohlmann, Maresa Sedlmeir, Lea Kalbhenn, Dominik Auer und Stavros Koliantzas
Ort: Anime-Kino

Sonntag
11:00 – 12:00 Uhr
Autogrammstunde mit Sabine Bohlmann, Maresa Sedlmeir, Lea Kalbhenn und Dominik Auer
Ort: Sailor-Moon-Ausstellung, Stand A400 von SailorMoonGerman

16:15 – 17:15 Uhr
Sailor Moon Crystal – The Show von SailorMoonGerman
Ort: Große Bühne

Quelle: KAZE

Social Media

Kyo

Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Alle Beiträge ansehen von Kyo →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.