1. Juli 2022

APPLESEED XIII – TARTAROS & OURANOS erscheint als Movie Edition

Fans des Action- und Mecha-Anime-Genres dürfen sich freuen, denn am 21. März 2014 erscheinen die original japanischen Kinofassungen APPLESEED XIII – TARTAROS & OURANOS erstmals auf Blu-ray  und DVD. Der Film ist in CGI-3D  und kann somit nun auch im eigenen Heimkino angeschaut werden.

In den actiongeladenen Movie-Cuts, die aus der APPLESEED XIII – Serie erstanden, gibt es ein Wiedersehen mit der Ex-Agentin Deunan, die im futuristischen Stadt-Staat Olympus erbittert für Frieden kämpft.

Nach „Appleseed: The Movie“ und „Appleseed: Ex Machina“ wird APPLESEED XIII – TARTAROS & OURANOS stammt aus dem Animationsstudio Production I.G, die auch schon für Serien und Filme wie „Ghost in the Shell“, „Guardian of the Spirit“ und „Eden of the East“ verantwortlich waren.

Bei den beiden anderen „Appleseed“, wie auch bei deesem Film, war der Mangaka Shirow Masamune, der die Geschichte des Kult-Manga schrieb und zeichnete, wieder involviert. Somit war er auch diesmal bei der Entwicklung der Story wie der Charaktere involviert.

Der Anime spielt im Jahre 2127 und die Erde liegt in Trümmern. Durch den 5. Weltkrieg steht so gut wie nichts mehr und die Bevölkerung wurde halbiert. In dieser postapokalyptischen Zeit zieht es die Polizistin Deunan mit ihrem Freund, dem Cyborg Briareos nach Olympus, die Stadt der Hoffnung. Olympus ist eine futuristische Metropole in Nordamerika, die von der künstlichen Intelligenz Gaia regiert und von genmanipulierten Menschen, den Bioroids, verwaltet wird.
Deunan und Briareos schließen sich sehr bald der paramilitärischen Polizeieinheit ES.W.A.T. an, um gegen den aufkommenden Terrorismus zu kämpfen. Unter der Oberfläche der
scheinbar heilen Welt von Olympus brodelt es gewaltig. Die Gesellschaft ist geprägt von rassistischen, religiösen und politischen Konflikten zwischen Menschen, Cyborgs und
Bioroids. Und der Versuch, den Frieden in Olympus zu wahren, wird immer schwieriger und gefährlicher…

(Quelle, Zitat und Bild: Universum Anime)

Social Media

Kyo

Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Alle Beiträge ansehen von Kyo →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.