8. Dezember 2022

The Sandbox erwirbt das Technologieunternehmen Cualit, um Metaverse-Wachstum zu beschleunigen

Südamerikanisches Technologie-Team wird zu The Sandbox Uruguay und verstärkt ab sofort die Web3- und Blockchain-Entwicklungsressourcen von The Sandbox

HONG KONG, 19. Mai 2022 – The Sandbox, eine führende dezentralisierte virtuelle Spielwelt und Tochtergesellschaft von Animoca Brands, gab heute die Übernahme des uruguayischen Unternehmens Cualit bekannt. Cualit ist eine Full-Stack-Entwicklungstechnologiefirma mit Erfahrung im Gaming-Bereich und wird die Web3- und Blockchain-Innovations- und Entwicklungskapazitäten des Sandbox-Teams erweitern. The Sandbox kooperiert bereits seit über einem Jahr eng mit den beiden Gründern Martin und Frederico Perez, um das Wachstum des Teams durch zusätzliche Ressourcen und Infrastruktur deutlich zu steigern. Cualit wird nun zu The Sandbox Uruguay, erweitert das globale Team von The Sandbox und beschleunigt das Wachstum des ambitionierten Metaverse-Ökosystems.

Als Cualit war das Team von The Sandbox Uruguay in den letzten 10 Jahren maßgeblich an der Dezentralisierung der Tech-Industrie in Uruguay beteiligt, indem es Blockchain-Frameworks und -Technologien auf wettbewerbsfähige Projekte anwandte. Es hat innovative digitale Erfahrungen für führende Marken geschaffen, die digitale Transformation im Land gefördert und seine Präsenz als innovatives Zentrum für Technologie und Softwareentwicklung gestärkt.

Mit einem leistungsfähigen Bildungssystem und vielen bekannten Fintech-Unternehmen ist Uruguay ein idealer Standort für das zweite Entwicklungsbüro von The Sandbox in Südamerika; neben dem bestehenden argentinischen Entwicklungsteam, das für den Game Client und den Game Maker verantwortlich ist. Um die Fähigkeiten von The Sandbox Uruguay weiter auszubauen, plant The Sandbox, die lokalen Web3-Talente zu nutzen, um die Größe des Teams von etwa 90 Technologieexperten in naher Zukunft auf 150 Mitarbeiter in Lateinamerika zu erhöhen.

„Die Web3-Technologie entwickelt sich rasant weiter, und wir glauben, dass The Sandbox Uruguay uns mit seiner Expertise in Webdesign und Benutzerführung dabei helfen wird, Millionen von Nutzern an Bord zu holen“, sagte Arthur Madrid, CEO und Mitbegründer von The Sandbox. „Uruguay ist ein fantastischer Ort, um in Technologie zu investieren, und wir sehen eine neue Generation von Entwicklern, die die Art und Weise, wie wir unsere Daten nutzen und besitzen, durch das offene Metaverse neu überdenken wollen.“

„Als The Sandbox Uruguay sind wir in der Lage, eine neue Talentschmiede für ganz Lateinamerika aufzubauen, die das Wachstum von The Sandbox und der Region ankurbelt“, so Martin und Frederico Perez, Geschäftsführer von The Sandbox Uruguay. „Wir freuen uns darauf, unser Team schnell zu erweitern und unseren Beitrag zum Metaverse durch zusätzliche Investitionen, Ressourcen und gemeinsames Lernen im globalen Team von The Sandbox auf die nächste Stufe zu bringen.“

The Sandbox ist teils virtuelle Immobilie, teils Vergnügungspark und macht sich die Idee des Metaverse als kontinuierlichem, gemeinsam genutztem digitalen Raum zu eigen, in dem Welten und Helden aufeinanderprallen und Magie erschaffen. Es bietet ein reichhaltiges, offenes Metaversum, das von unterhaltsamen interaktiven Erlebnissen, einem Ökosystem für nutzergenerierte Inhalte (UGC), das Schöpfer mit 95 % ihrer Einnahmen belohnt, und einer dezentralisierten virtuellen Wirtschaft angetrieben wird.

The Sandbox entwickelt sich zur ersten Unterhaltungsplattform, die ein kreativitätsgetriebenes, nutzerzentriertes, offenes Metaversum mit reichhaltigen Spiel- und Sozialerfahrungen, echtem Eigentum und lizenzierten Inhalten von über 200 großen Marken wie Warner Music Group, Ubisoft, The Rabbids, Gucci Vault, The Walking Dead, Snoop Dogg, Adidas und vielen anderen kombiniert.

The Sandbox hat über 3 Millionen registrierte Nutzer und schloss vor kurzem die Season 2 Alpha ab, in der 330.000 Spieler die Chance hatten, einen ersten Blick auf das Unterhaltungs-Metaverse zu werfen.

Quelle: Pressemitteilung

Social Media

Bonsa-i

Seit vielen Jahren schon den Videogames verfallen. Interessiert sich noch für Japan, Reisen, Kunst und Kultur.

Alle Beiträge ansehen von Bonsa-i →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.