6. Juli 2022

„The Legend of Zelda“ Cartoon erscheint auf DVD

Viele kennen nur die Spiele von Nintendo’s Spiele-Reihe The Legend of Zelda und wissen nichts von einer Cartoonserie, die 1988 in den USA erschien.
So, ja. Es gibt eine Cartoon-Serie mit insgesamt 13 Folgen. OK, so mancher wird nun sagen, dass sie davon wussten, aber das gilt nicht für alle. Denn die Erstausstrahlung der 13 Folgen in Deutschland erfolgte beim Sender RTL im Jahre 1993 während des Vampy-Programmblocks. Eine weitere Ausstrahlung folgte auf FOX KIDS (Disney XD) während der Super Mario Brothers Super Show, welche von 2000-2001 und 2004 lief.

Für Hardcore-The Legend of Zelda Fans, wie auch diejenigen, die schon immer mal diese Serie schauen wollten, werden diese Chance bekommen. Denn wie nun bekannt wurde, sollen alle Folgen auf einer 2-Disc Volume noch diesen Dezember erscheinen.

Worum geht es in der Serie The Legend of Zelda?

Wer die Teile des Triforces besitzt, ist Herrscher über das Land Hyrule. Das Triforce der Weisheit ist im Besitz von Prinzessin Zelda, die warmherzige Herrscherin über Hyrule. Das Triforce der Kraft ist jedoch im Besitz des boshaftigen Hexenmeisters Ganon, der das Land beherrschen will. Daher will er Zelda das Triforce der Weisheit entreißen. Ihm in den Weg stellt sich der mutige Link, der Hyrule, das Triforce und die Prinzessin beschützen muss. Dabei begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise.

Die Serie basiert nur gering auf den ersten zwei Videospielen der Spiele-Reihe. Ebenfalls gab es damals Pläne für weitere Folgen, jedoch durch die Einstellung der Produktion der Super Mario Brothers Super Show wurde auch die Serie zu The Legend of Zelda eingestellt.

Der genaue Erscheinungestermin für den DVD-Release ist der 2. Dezember 2016!

Social Media

Kyo

Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Alle Beiträge ansehen von Kyo →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.