9. Dezember 2022
TV

‚Glee‘ Staffel 4 kommt im Juni ins Free-TV

Am 21. Juni 2014 startet die Free-TV-Premiere der 4. Staffel der Serie ‚Glee‘ beim Sender VIVA. Jeden Samstag um 18 Uhr gibt es eine neue Folge.

Die Serie ‚Glee‘ ist eine der bekanntesten US Musical-Comedy-Serien. Kreiert, kenzepiert und produziert wird die Serie von Ian Brennan und basiert auf seine Erfahrungen als Mitglied des Prospect High School Chors. Es war als Film angelegt, welches sich dann zu einer Fernsehserie entwickelte. Glee wurde in den Jahren 2009-2011 unter anderem mit einem Golden Globe Award als beste Serie ihres Genres ausgezeichnet.
Hier eine kleine zusammenfassung zur Serie:

Will Schuester (Matthew Morrison) ist Spanischlehrer an der fiktiven William McKinley High School in Lima, Ohio. Als der Musiklehrer und bisherige Leiter des Schul/Show Chors ‚Glee-Clubs‘ entlassen wird, beschließt Will, die Leitung des Clubs zu übernehmen. Er war als Schüler selbst Mitglied des – damals bedeutend erfolgreicheren – Glee Clubs und möchte nun gerne an vergangene Erfolge anknüpfen. Seine intrigante Gegenspielerin ist Cheerleading Coach Sue Sylvester (Jane Lynch). Sie macht Will und seinem Team das Leben zur Hölle, weil sie ihr Team nach vorne bringen will. Die ‚Glee-Kids‘ haben es sowieso nicht leicht: Die talentierte Rachel Berry (Lea Michele) will ein Star sein, ist heimlich in Finn (Cory Monteith – im Sommer 2013 verstorben) verliebt, wird aber von ihren Mitschülern als unbeliebte Streberin gemieden; der homosexuelle Kurt Hummel (Chris Colfer), der fürchtet, sein Vater könne seine sexuelle Orientierung nicht verstehen; der querschnittgelähmte Artie Abrams (Kevin McHale); Mercedes Jones (Amber Riley), die sich selber als Beyoncé des Clubs bezeichnet; Tina Cohen-Chang (Jenna Ushkowitz), die Schüchterne, die immer nur stottert, und die Footballspieler Finn Hudson und Noah „Puck“ Puckerman (Mark Selling)sowie die Cheerleaderin Quinn (Dianna Agron), zwischen denen eine brisante Dreiecksbeziehung entsteht.

Quelle und Zusammenfassung: Pressemitteilung MTV

Social Media

Kyo

Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Alle Beiträge ansehen von Kyo →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.