19. September 2020
Featured Video Play Icon

Review: Those Who Remain – Darkness Sees All

Wenn die Lichter ausgehen wird die Glut der Dunkelheit in der verschlafenden Stadt Dormont geschürt.

Von dem Entwickler Camel 101 kommt das Psycho-Horrospiel „Those Who Remain“. Vertrieben von Wired Productions ist das Spiel seit dem 28.05.2020 für PC, Xbox One und Playstation 4 erhältlich und wird auch im Sommer 2020 für die Nintendo Switch verfügbar sein.

Wir befinden uns in Dormont einem kleinen verschlafenen Dörfchen, welches nach und nach immer mehr von der Dunkelheit verschlungen wird. Edward hatte ein erfülltet Leben – er hatte eine schöne Frau und eine kleine süße Tochter, Aber wie das Leben halt so spielt, bleiben die Dinge nicht immer so wie sie sind.

Nach einem Whiskey reichen Abend entscheidet sich Edward seine Affäre zu beenden und seine Fehler wiedergutzumachen. Als er zu dem Hotel fährt, findet er niemanden vor und sein Wagen wird gestohlen. Danach fangen die Dinge immer mehr aus dem Ufer zulaufen…

Die Entscheidungen, die man im Spiel trifft, wirken sich auf die verschiedenen Enden aus. Etwas was ich gelernt haben während des Spielens ist, dass nichts zu sein scheint, wie es ist. Man denkt, dass man eine moralisch richtige Entscheidung getroffen hat, was aber im Endeffekt doch gar nicht so ist also sollte man sich genau überlegen, wie man seine Entscheidungen handhabt. Das Spiel bringt einem zum Umdenken, um seine Handlungen noch einmal zu überdenken.

Man hatte währenddessen einige „Silent Hill“-Momente und knackige, aber lösbare Rätsel, die es zu bewältigen gab. Auch wenn der Einstieg in die Story etwas holprig war und man erst im späteren Spielverlauf nach und nach alles verstanden hat.

Das Spiel spielt mit der menschlichen Psyche und ist definitiv für jeden Horror- und Knobelfan etwas, was einem auch über einige Stunden hinweg fesseln kann.

Social Media

Those Who Remain

19,99€
9.3

Story

8.5/10

Grafik

9.5/10

Sound

9.5/10

Synchronisation

9.5/10
Bonsa-i

Bonsa-i

Seit vielen Jahren schon den Videogames verfallen. Interessiert sich noch für Japan, Reisen, Kunste und Kultur.

Alle Beiträge ansehen von Bonsa-i →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.