Templates by BIGtheme NET

Review: Granblue Fantasy Band 1 und Band 2 (Manga)

Granblue Fantasy
グランブルーファンタジー
Band 1 und 2

Publisher (DE) Altraverse
Veröffentlicht am Band 1: 24. Mai 2018 – Band 2: 26. Juli 2018
Preis (pro Band) 7,00 Euro
Seiten Band 1: 168 Seiten – Band 2: 180 Seiten
Genre Fantasy, Adventure
Altersfreigabe 13+ Jahre

 

Hintergrund
Der Manga basiert, wie auch die 13-teilige Anime-Adaption, auf dem Spiel gleichen Namens von Cygames. Das Spiel wurde am 10. März 2014 für iOS, Android und als Browser-Spiel veröffentlicht. Es ist ein Rollenspiel, welches für eine geringe Zeit neben der japanischen Sprache auch in englisch spielbar war. Die letztere Fassung wurde jedoch kurze Zeit später eingestellt.

Es gibt mehrere verschiedene Manga-Adaptionen. Bei der von ALTRAVERSE lizensierten Version handelt es sich um die Manga-Reihe ‚Granblue Fantasy‘, welche im Original bei Kodansha, seit dem 8. Mai 2016 im Cycomi Magazin erscheint. Makoto Fugetsu ist hierbei als Autor tätig und cocho übernimmt die Illustration.
Bisher erschienen um die fünf Bände und ist soweit nicht abgeschlossen.

 

Aufmachung, Extras und Umfang
Bei beiden Bänden liegen keinerlei Extras bei. Jedoch hat Band 1 insgesamt vier Farbseiten, bevor die Geschichte mit dem Prologue Teil 1 beginnt.
Band 2 hat leider keine Farbseiten, jedenfalls im typischen Sinne. Das Deckblatt, wie das Inhaltsverzeichnis haben die gleiche Papierqualität wie der Rest des Manga, sind jedoch mit Grafiken, die in Farbe gehalten sind, verziert.

 

Zeichenstil
Beim Zeichenstil auf dem Cover kann einem Final Fantasy in den Sinn kommen, denn der Zeichenstil erinnert einen, jedenfalls mich, an so manche Zeichnung zum Spiel. Und ebenso ist es hier ja auch so, dass dies auf einem Spiel basiert.

 

Inhalt
In einer Welt mit vielen schwebenden Inseln ist die Umgebung, in der diese Geschichte spielt. Auf einer der äußersten Inseln lebt Gran, welcher davon träumt eines Tages den Himmel zu bereisen um Sternenhimmel-Insel Estalucia zu finden, auf welcher sein Vater auf ihn warten soll.
Eines Tages findet er ein ihm unbekanntes Mädchen im Wald, beim heiligen Schrein der Insel. Wie sich heraus stellt heißt das Mädchen Lyria, die zusammen mit Oberleutnant Katalina, die zuvor für das Imperium tätig war, geflohen ist.
Nun beginnt für Gran ein neues Abenteuer, denn nach einem Kampf wäre er eigentlich gestorben, jedoch nutzte Lyria ihre Kräfte und verband sein Leben mit ihrem. Ebenso nutzt sie ihre Kraft um den Drachen Bahamut herbei zurufen, welcher ihre Gegner ohne Probleme schlägt.
Durch die Bindung zwischen Gran und Lyria muss er sich ihnen nun anschließen. Dies stört Gran mal kein bisschen, denn er hat immer darauf gewartet, dass er eines Tages die Insel verlassen kann, um seinen Vater wieder zu finden. Ebenso könnte es sein, dass Lyria auf dieser Insel das Rätsel um sie selbst ebenfalls lösen kann, denn es wird vermutet, dass sie zum Sternenvolk gehört.
Auf der Reise erleben sie die verschiedensten Abenteuer, wie nachdem sie die Insel verlassen haben. Dabei stranden sie im Archipel Port Breeze. Dank dem Sturzflug ist das Luftschiff, welches sie für ihre Reise nutzten nun zerstört. Zur Weiterreise wird ein neues Luftschiff, wie auch ein Steuermann gebraucht. Aber bevor sie weiter reisen können, muss die Gruppe, zusammen mit dem Steuermann Rackam erst einmal die Zerstörung der Insel, bzw. des gesammten Archipels durch das Erste Imperium verhindern. Denn die haben es irgendwie geschafft, die Schutzgöttin Tiamat zu erzürnen, welche nun in blinder Wut dabei ist, alles zu zerstören.

 

Bemerkungen
Ein Vergleich mit dem Spiel ist leider nicht möglich, aber mit dem Anime. Kennt man den Anime, wird man einige Änderungen feststellen. Genauer genommen gibt es Szenen, die es nicht in die Adaption übernommen wurden.

Mag man Geschichten, wie Final Fantasy, Tales of- und weiteren RPG-Spielen, wird man auch Granblue Fantasy mögen. Hierbei gibt es die Geschichte eben nur zum Lesen, anstelle es zum Durchspielen. Und es ist nicht der erste Manga, der auf einem Spiel basiert. Es gibt ebenso zu den verschiedensten Tales of-Teilen, The Legend of Zelda, u.v.m. Manga-Adaptionen.

Ein herzliches Dankeschön geht an ALTRAVERSE!

Please follow and like us:

Granblue Fantasy - Band 1 & 2 (Manga)

7
7.7

Story

8.0/10

Preisleistung

7.0/10

Zeichenstil

8.0/10

Pros

  • Farbseiten bei Band 1

Cons

  • Preis ist im etwas höherem Durchschnitt

About Kyo

Kyo
Im Zeitraum von 2005-2007 war ich bei der Redaktion des ehemaligen Webradio-Projekts "anm.radio" tätig. Nach einer Pause startete das Projekt als Teil des animenmore (e.V.) im Jahr 2009 erneut, bei welchem ich ein weiteres Mal mit unter in der Redaktion tätig war. Nach Auflösung des Vereins in 2015, beschloss ich weiterhin in dieser Art in meiner Freizeit tätig zu sein und startete mein eigenes Projekt mit "Nerdjournal".

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://nerdjournal.de/2018/09/26/review-granblue-fantasy-band-1-und-band-2-manga">

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful